Testreihen und Testfallcontainer

Thematisch und/oder ablauftechnisch zusammengehörige Testfälle werden in einer Testreihe gruppiert und dort in eine sinnvolle Reihenfolge gebracht.

Reihen und Container - so geht's effizient

Strukturelle Darstellung Testreihen und Testfallcontainer Strukturelle Darstellung
Testreihen und Testfallcontainer
Beim sukzessiven Abarbeiten der Testfälle kann - durch die aufeinander folgenden Eingaben - gleichzeitig ein systematischer Datenaufbau für die nachfolgenden Testschritte stattfinden.

Oder zur Prüfung von Abrechnungsergebnissen werden zunächst alle Eingabe-Varianten erfasst, um dann in nur einem gemeinsamen Abrechnungslauf verarbeitet und ausgewertet zu werden.

Einige Testreihen können mehrfach verwendet werden (zum Beispiel im Bereich der Stammdaten die Prüfungen „Anlegen“, „Ändern“, „Speichern“, „Löschen“).

Derartige Testreihen speichern wir in Testfallcontainern. Diese werden mit eindeutiger Nummerierung, Bezeichnung und Lagerung als Bibliothek verwaltet und können bei Bedarf zeitsparend in verschiedene Testskripte eingefügt werden.